Beschickungspumpe gebraucht / P-1293

Die Beschickungspumpe gebraucht, wurde von der Firma Netzsch 1996 in Normalstahl hergestellt mit der Typbezeichnung NM090SY01S08B. Förderdruck diese Exzenterschneckenpumpe gebraucht, ist 6 bis 8 bar.

Die Maße der verwendeten Förderpumpe sind:

  • Länge 2800 x Breite 460 x Höhe 500 mm
  • ungefähres Gewicht 200 kg

In unserem Überblick der Pumpen gebraucht finden sie weitere gebrauchte Pumpen in unterschiedlichen Größen. Sollten Sie eine bestimmte Pumpe nicht finden, kontaktieren Sie uns, wir sind Ihnen bei der Suche gerne behilflich.

Beschickungspumpe gebraucht Netzsch NM090SY01S08B Technische Daten

Beschickungspumpe gebraucht P-1293_1
Beschickungspumpe gebraucht P-1293_2
Beschickungspumpe gebraucht P-1293_3
Beschickungspumpe gebraucht P-1293_ 4
Beschickungspumpe gebraucht P-1293_ 5
Maschinenbezeichnung:
Exzenterschneckenpumpe
Hersteller:
Netzsch
Typ:
NM090SY01S08B
Baujahr:
1996
CardaID:
P-1293

Schutzart:
IP 54
Flansche:
DN 150
Förderdruck:
6 - 8 Bar
Werkstoff:
Stahl
Baureihe:
NM
Abmessungen:
Länge 2800 x Weite 460 x Höhe 500 mm

Leergewicht:
200 kg
Tech. Dokumentation:
Nein
Zustand:
Gebraucht
Preis:
Auf Anfrage

Wünschen Sie ein unverbindliches Angebot oder Informationen zu dieser Maschine?

Bitte nutzen Sie unser Formular. - Felder mit einem Sternchen (*) sind Pflichtfelder -
Wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen. Oder rufen Sie uns unter +49 6226 429609 an. Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

 Frau |  Herr |  Diverse
1 + 8 =

Exzenterschneckenpumpe oder Beschickungspumpe werden in allen Industriezweigen zur kontinuierlichen Förderung nahezu aller Medien verwendet. Insbesondere bei dickflüssigen, hochviskosen Medien wie bei Schlämmen, Gülle, Erdöl und Fetten findet die Exzenterschneckenpumpe ihren Einsatz.

Funktionsprinzip einer Beschickungspumpe

Alle Exzenterschneckenpumpen gehören zur Gruppe der rotierenden Verdrängerpumpen.
Charakteristisches Merkmal dieser Pumpen ist die besondere Ausbildung und Anordnung der beiden Förderelemente, dem Rotor und dem Stator.
Durch die unterschiedliche Gangzahl von Rotor und Stator entsteht eine Kammer, die sich bei der Drehbewegung des Rotors in ununterbrochener Folge wechselseitig öffnet und schließt, wobei das Fördergut kontinuierlich von der Saugseite zur Druckseite transportiert wird.
Bedingt durch die geometrische Ausbildung und der ständigen Berührung zwischen beiden Förderelementen ergeben sich Dichtlinien, die in jeder Stellung der Exzenterschnecke für eine absoluten Abschluss zwischen Saug- und Druckseite sorgen, auch im Stillstand. Durch diesen Abschluss zwischen Saug- und Druckseite erhält die Pumpe ihre hohe Saugfähigkeit.

Jedoch ist zu beachten, daß der Verschleiß bei abrasiven Medien sehr hoch ist. Das kann zu hohen Betriebskosten führen.

Kontakt

Sie möchten uns eine Maschine anbieten oder suchen eine Gebrauchtmaschine? Bitte kontaktieren Sie uns!

Jetzt kontaktieren

Newsletter

Informationen über unsere aktuellen Neuzugänge erhalten Sie monatlich durch unseren Newsletter - tragen Sie sich hier ein.

Jetzt anmelden